Der gemeinnützige Verein „Bunt ohne Braun – Bündnis gegen Rechts im Landkreis Darmstadt-Dieburg“ hält am 2. Mai 2016 von 12 bis 14 Uhr aus Anlass der konstituierenden Sitzung des Kreistags des Landkreises Darmstadt-Dieburg und des Einzugs der neuen Fraktion der „AfD“ in diesen eine Mahnwache ab, um damit an Meinungsfreiheit, Solidarität und Toleranz als Grundwerten unserer Demokratie zu erinnern.
Zu Beginn der neuen Sitzungsperiode ruft das Bündnis alle demokratisch gesinnten Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an der Mahnwache am Eingang des Kreistagssitzungssaals im Landratsamt Darmstadt, Jägertorstraße 207 auf.
„Meinungsfreiheit, Solidarität und Toleranz sind nicht verhandelbare Werte für eine gemeinsame Arbeit im Kreistag. Das neue Parlament steht vor der Herausforderung, diese Grundwerte von allen Parteien im Kreistag einzufordern“ sagt Friedrich Battenberg, Sprecher von Bunt ohne Braun.
„Keine demokratische Partei kann hinnehmen, wenn der Kreistag für rechtsradikale Hassreden missbraucht wird.“, ergänzt Renate Dreesen, Co-Sprecherin des Bündnisses.
Die Mahnwache soll daran erinnern, dass die bewährte Streitkultur des Kreistags im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung für jeden politischen Standpunkt offen sein muss, solange dabei Meinungsfreiheit, Solidarität und Toleranz als Grundwerte unserer Gesellschaft geachtet werden.
Zur Mahnwache rufen zahlreiche Aktionsgruppen aus unserer Region auf. Viele Bürgerinnen und Bürger, Organisationen und Verbände haben schon jetzt ihre Teilnahme angekündigt.