W o r k s h o p

Rechtsextrem durch soziale Medien?

– Probleme, Chancen, Fragen

Am 25. Januar 2018
Beginn: 11 Uhr – Ende: 16.00 Uhr
im Haus am Maiberg/Heppenheim

In den sozialen Medien des Internets-, Video- und Bildplattformen, Blogs, Foren oder Chatseiten kommen junge Menschen
leicht und oft sehr früh mit rechtsextremer Ideologie und mit rechtsradikalen Personen in Berührung.

Dabei geben sich Rechtsextreme oft bewusst „normal“ oder „modern“.

Botschaften werden subtil und mit hohem medialem Unterhaltungswert
vermittelt, Waren werden online vertrieben, rechte Musik verbreitet und Aktivitäten über das Internet organisiert.

Wir werden uns im Workshop exemplarisch einzelne Erscheinungsformen anschauen und deren Wirkungen kennenlernen.

Auch werden wir der Frage nachgehen, welche Herausforderungen sich daraus für Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen,
Eltern und die Jugendarbeit ergeben.

Kooperation: „Rote Linie“, Pädagogische Fachstelle Rechtsextremismus, Marburg

 

Veranstalter und Tagungsleitung:

  • Regionalstelle Süd des Demokratiezentrums Hessen,
    Haus am Maiberg, Tel. 06252 930621;
    Katharina Unkelbach – k.unkelbach@haus-am-maiberg.de
  • Rote Linie, Marburg

Tagungsbeitrag:

  • Die Teilnahme am Workshop sowie die Tagesverpflegung
    sind kostenfrei.

Anmeldeschluss: 19.01.2018

  • Die Zahl der TN ist auf 16 begrenzt; die Anmeldungen werden
    in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • Sekretariat/Anmeldungen:
    Petra Pellegrini: p.pellegrini@haus-am-maiberg.de

 

Haus am Maiberg

Akademie für politische und
soziale Bildung der Diözese Mainz

Ernst-Ludwig-Straße 19
64646 Heppenheim

Tel.: 06252 9306-19
Fax: 06252 9306-17
E-Mail: info@haus-am-maiberg.de
www.haus-am-maiberg.de

 

Download als pdf Zur Online Anmeldung